Modelle

ŠKODA KODIAQ und ŠKODA KAROQ: Starkes SUV-Duo

Die Vorteile der beiden ŠKODA SUV im Überblick. Größe, Innenraum, Motoren, Preis und Modellvarianten

Der ŠKODA KODIAQ und der ŠKODA KAROQ gehören seit ihrem Debüt zu den beliebtesten SUV-Modellen in ihren Klassen. Der KODIAQ wurde nun auch noch einmal überarbeitet und bietet einige neue Highlights. Während der KODIAQ als Midsize-SUV rangiert und ab 29.990 €* bestellbar ist, fällt der kleinere KAROQ in die Kategorie der Kompakt-SUVs und startet bei 23.990 €*. Alle Highlights der beiden SUV, Details zu Größe, Innenraum und Motorisierungen sowie zu den Modellvarianten SPORTLINE, RS und CLEVER im Überblick:

ŠKODA KODIAQ und ŠKODA KAROQ: Länge, Breite und Höhe

Der kompakte KAROQ ist knapp 4,4 Meter lang und 1,8 Meter breit. Der KODIAQ hingegen kommt auf 4,7 Meter Länge und fast 1,9 Meter Breite. Bei der Höhe übertrifft der 1,68 Meter hohe KODIAQ mit Dachreling den KAROQ um 71 Millimeter.

Der Radstand des KODIAQ von 2.791 Millimetern bildet die Grundlage für das besonders großzügige Raumangebot. Beim KAROQ sind es 2.638 Millimeter, die einen Hinweis darauf geben, wie viel Platz die Passagiere auch in einem Kompakt-SUV genießen können. Beim Kofferraumvolumen sind die SUV-Brüder ganz große Klasse. Während der KAROQ ein Fassungsvermögen von 521 bis 1.630 Liter bietet (bei ausgebauten VarioFlex-Sitzen sogar 1.810 Liter), können im KODIAQ sogar 720 bis 2.065 Liter Gepäckraum vollgepackt werden.

Was bieten die SUVs im Inneren?

Klar: Größeres Auto heißt in der Regel auch mehr Platz im Inneren. Dies kommt beim KAROQ und besonders beim KODIAQ vor allem großen Menschen zu Gute. Eine überdurchschnittlich große Kniefreiheit bietet auch Mitfahrern auf der ersten Rücksitzbank ausreichend Bewegungsfreiheit. Schaut man sich die Ausstattung im Inneren an, bedienen beide ŠKODA Modelle hohe Komfortansprüche. Zum Beispiel mit Optionen wie Drei-Zonen-Klimaanlage und Panoramaschiebedach, LED-Ambientebeleuchtung oder einem beheizbaren Multifunktions-Lederlenkrad.  Ab Juli 2021 erscheint der KODIAQ in einer überarbeiteten Version, mit der es auch neue Dekorleisten, zusätzliche Kontrastnähte und erweiterte Funktionen der LED-Ambientebeleuchtung geben wird, die das Interieur auf ein neues Level heben.

Sowohl KAROQ als auch KODIAQ überzeugen mit modernsten Infotainmentsystemen der dritten Generation inklusive der digitalen Sprachassistentin Laura, drahtloser Wireless SmartLink-Technologie und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Die beliebten ‚Simply Clever‘-Details besitzen selbstverständlich beide SUVs. Über 30 dieser nützlichen Alltagshelfer bieten die beiden neuen ŠKODA Modelle, darunter beispielsweise der verblüffende Türkantenschutz des KODIAQ oder die elektrische Heckklappe, die sich dank Sensor unter dem hinteren Stoßfänger mit einer Wischbewegung Ihres Fußes öffnen lässt. Ganz schön clever, oder?

Zahlreiche Motorisierungen für KODIAQ und KAROQ

Vier Aggregate, je zwei TDI- und TSI-Motoren, bilden die Motorenpalette des bärenstarken ŠKODA KODIAQ. Ihre Hubräume betragen 1,5 und 2,0 Liter, die Leistungsspanne reicht von 110 kW (150 PS)* bis 147 kW (200 PS)*. Wie es sich für ein SUV gehört, stehen auch Allradantrieb und 7-Gang-DSG zur Wahl. Der ŠKODA KAROQ bietet mit vier Motorvarianten (1,0, 1,5 oder 2 Liter Hubraum) und einer Leistungsspanne von 81 kW (110 PS)* bis 110 kW (150 PS)* Vergleichbares. Der 2,0 TDI mit 110 kW (150 PS)* ist wahlweise mit 4×4-Antrieb und 7-Gang-DSG ausgerüstet. Der 1,5 TSI ACT bietet als Besonderheit eine Zylinderabschaltung. Sobald weniger Motorleistung benötigt wird – etwa bei gleichmäßigem Tempo oder in Bremsphasen – schließt das System automatisch die Ventile des zweiten und dritten Zylinders und stoppt die Kraftstoffeinspritzung. Diese Technologie ermöglicht eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 0,5 Litern auf 100 Kilometer.

Modernste Fahrassistenzsysteme in KODIAQ und KAROQ

Sowohl der KODIAQ als auch der KAROQ halten viele hochmoderne Assistenzsysteme für Sie bereit – teils ab Werk, teils als Option. Im Portfolio ist beispielsweise der Anhängerrangierassistent, ein System, das bei langsamer Rückwärtsfahrt das Lenken für Sie übernimmt. Zusätzlich bremst der Rangierbremsassistent beim Rückwärtsfahren ab. Beim Area View System befinden sich Weitwinkelkameras im Front- und Heckbereich sowie in den Außenspiegelgehäusen, die das Umfeld des KAROQ und des KODIAQ weiträumig erfassen und ein Übersichtsbild auf den Bordmonitor senden. Auch mit dabei sind der Spurhalte-, Spurwechsel- und der Ausparkassistent sowie der Stauassistent, der als zusätzliche Funktion die Geschwindigkeit hält und im zähfließenden Verkehr abbremst. Neu sind die Assistenzsystempakete Traveller und Traveller Plus. Diese bündeln die Funktionen verschiedener Systeme wie dem prädiktiven und adaptiven Abstandsassistent, einer verbesserten Version der Verkehrszeichenerkennung sowie dem adaptiven Spurhalteassistent mit Baustellenerkennung.

KODIAQ und KAROQ Modellvarianten: SPORTLINE, RS* und CLEVER

Im Modelljahr 2021 sind sowohl KODIAQ als auch KAROQ als dynamische SPORTLINE-Varianten erhältlich. Diese überzeugen mit einem rassigen Look, der durch auffällige schwarze Designelemente die Sportlichkeit unterstreicht und den SUV einen noch dynamischeren Auftritt verleiht. Im Interieur des KODIAQ SPORTLINE und des KAROQ SPORTLINE setzen exklusive Dekors, verchromte Elemente und Edelstahlpedalerie sowie Ziernähte an den speziellen Sitzen weitere Akzente. Die überarbeitete Version des KODIAQ tritt noch emotionaler und selbstbewusster auf als zuvor. Die neue Frontpartie mit einer erhöhten Motorhaube und dem neu gestalteten ŠKODA Grill verstärkt die optische Präsenz des KODIAQ. Zum ersten Mal sind dann für das große SUV des tschechischen Automobilherstellers Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und serienmäßige LED-Frontscheinwerfer erhältlich.
Mit dem überarbeiteten KODIAQ präsentiert ŠKODA auch den neuen KODIAQ RS, das Performance-SUV der Marke. Das neue Modell kommt mit mehr Leistung, einem eigenständigen Design und einem reduzierten Gewicht. Das sportliche Topmodell KODIAQ RS erhält neben optischem Feinschliff vor allem einen neuen Motor, der im RS grundsätzlich mit Allradantrieb gekoppelt wird. Der 2,0 TSI-Benziner stammt aus der EVO-Generation des Volkswagen Konzerns und entwickelt eine Leistung von 180 kW (245 PS)*.
Als CLEVER Sondermodell wissen beide SUV zu überzeugen. Der KAROQ macht mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen Aronia Platin-Matt, getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben (Sunset) und LED-Hauptscheinwerfern eine gute Figur. Und auch der KODIAQ setzt mit den markanten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen Aronia in Platin-Matt schicke Exterieur-Akzente. LED-Hauptscheinwerfer sowie getönte Heck- und hintere Seitenscheiben gehören ebenso zum Sondermodellumfang wie LED-Ambientebeleuchtung, beheizbare Vorder- und äußere Rücksitze sowie das erweiterte Zugangs- und Start-Stopp-System KESSY.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

 

KODIAQ 1,5 l TSI ACT 110 kW (150 PS)
innerorts 7,2 – 7,1 l/100km, außerorts 5,1 – 4,9 l/100km, kombiniert 5,9 – 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 – 131 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 1,5 l TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 7,3 – 6,8 l/100km, außerorts 5,4 – 5 l/100km, kombiniert 6,1 – 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 – 129 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 2,0 l TSI DSG 4×4 140 kW (190 PS)
innerorts 8,6 – 8,3 l/100km, außerorts 6,2 – 5,8 l/100km, kombiniert 7,1 – 6,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 162 – 154 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 2,0 l TDI SCR DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 5,6 – 5,4 l/100km, außerorts 4,3 – 4 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 125 – 119 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KODIAQ 2,0 l TDI SCR DSG 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,9 – 4,7 l/100km, kombiniert 5,3 – 5,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 140 – 136 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KODIAQ 2,0 l TDI SCR DSG 4X4 147 kW (200 PS)
innerorts 6,6 – 6,4 l/100km, außerorts 4,9 – 4,7 l/100km, kombiniert 5,6 – 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 146 – 140 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A

KODIAQ RS 2,0 TSI ACT EVO 4×4 DSG 180 kW (245 PS)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,6 l/100 km, CO2 Emissionen kombiniert 195,5 g/km

KAROQ 1,0 TSI 81 kW (110 PS)
innerorts 6,7 – 6,5 l/100km, außerorts 4,7 – 4,4 l/100km, kombiniert 5,4 – 5,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 124 – 119 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 1,5 TSI 110 kW (150 PS)
innerorts 6,7 – 6,5 l/100km, außerorts 4,8 – 4,5 l/100km, kombiniert 5,5 – 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 126 – 120 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 1,5 TSI DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 6,6 – 6,4 l/100km, außerorts 4,7 – 4,5 l/100km, kombiniert 5,4 – 5,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 123 – 119 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 2,0 TDI 85 kW (115 PS)
innerorts 5,8 – 5,6 l/100km, außerorts 3,8 – 3,6 l/100km, kombiniert 4,5 – 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 119 – 114 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KAROQ 2,0 TDI DSG 85 kW (115 PS)
innerorts 5,2 – 5,1 l/100km, außerorts 3,7 – 3,6 l/100km, kombiniert 4,2 – 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 111 – 109 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KAROQ 2,0 TDI 110 kW (150 PS)
innerorts 5,6 – 5,5 l/100km, außerorts 3,8 – 3,7 l/100km, kombiniert 4,5 – 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 118 – 114 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KAROQ 2,0 TDI DSG 4×4 110 kW (150 PS)
innerorts 5,8 – 5,6 l/100km, außerorts 4,4 – 4,2 l/100km, kombiniert 4,9 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 – 123 g/km, CO2-Effizienzklasse B – A