Artikel empfehlen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

ŠKODA FUNSTAR: ein Pick-up am Wörthersee

Zweite Fahrzeugstudie der ŠKODA Berufsschule: hoher Spaßfaktor auf Basis des FABIA

Mit viel kreativem Herzblut und Unterstützung der Design- und Produktionsabteilungen der ŠKODA Berufsschule erschafft eine Gruppe von Auszubildenden seit 2014 jedes Jahr ein sogenanntes ŠKODA Azubi Car. Nach der erfolgreichen Premiere des Projekts mit dem ŠKODA CITIJET, einem zweisitzigen Sport-Cabrio auf Basis des CITIGO, durften 2015 insgesamt 23 Auszubildende an Ideen und Lösungen für ihr Traumauto tüfteln.

Basierend auf dem beliebten Kleinwagen FABIA wurde mit dem ŠKODA FUNSTAR ein frecher Pick-up mit 1,2-TSI-Benziner und 90 kW (122 PS) konstruiert, der im Mai 2015 beim legendären GTI-Treffen am Wörthersee erstmals präsentiert wurde. Das fahrfähige Unikat verdeutlicht eindrucksvoll die Kreativität, Teamfähigkeit und Fachkompetenz der Berufsschüler und steckt voller spannender Details, die beim Publikum des GTI-Treffens für Begeisterung sorgten. Nach FAVORIT FUN und FELICIA FUN gab es endlich wieder einen Pick-up von ŠKODA, zumindest als Showcar.

Mit viel kreativem Herzblut und Unterstützung der Design- und Produktionsabteilungen der ŠKODA Berufsschule erschafft eine Gruppe von Auszubildenden seit 2014 jedes Jahr ein sogenanntes ŠKODA Azubi Car. Nach der erfolgreichen Premiere des Projekts mit dem ŠKODA CITIJET, einem zweisitzigen Sport-Cabrio auf Basis des CITIGO, durften 2015 insgesamt 23 Auszubildende an Ideen und Lösungen für ihr Traumauto tüfteln.

Basierend auf dem beliebten Kleinwagen FABIA wurde mit dem ŠKODA FUNSTAR ein frecher Pick-up mit 1,2-TSI-Benziner und 90 kW (122 PS) konstruiert, der im Mai 2015 beim legendären GTI-Treffen am Wörthersee erstmals präsentiert wurde. Das fahrfähige Unikat verdeutlicht eindrucksvoll die Kreativität, Teamfähigkeit und Fachkompetenz der Berufsschüler und steckt voller spannender Details, die beim Publikum des GTI-Treffens für Begeisterung sorgten. Nach FAVORIT FUN und FELICIA FUN gab es endlich wieder einen Pick-up von ŠKODA, zumindest als Showcar.

ŠKODA FUNSTAR: sportlicher Pick-up mit 1.400-Watt-Soundsystem

Die einzigartige Fahrzeugstudie FUNSTAR fällt besonders durch ihre Lackierung in den Metallicfarben Steel-Grey und Moon-White auf. Schweller, Kühlergrill-Einfassung und Heckspoiler sind in wirkungsvollem Kontrast in Reflex-Green abgesetzt. Leuchten unterhalb der Seitenleisten sowie die Zwei-Linsen-Frontscheinwerfer und Rückleuchten strahlen in LED-Technologie. Die markanten 18-Zoll-Räder „Gemini“ stammen ursprünglich vom OCTAVIA RS. Seine Sportlichkeit setzt der ŠKODA FUNSTAR mit markanten Designelementen und Sportlenkrad im Interieur fort. Ein Highlight ist das ausgeklügelte Soundsystem mit stolzen 1.400 Watt Leistung.

Traditionsreiche ŠKODA Berufsschule

Die ŠKODA Berufsschule in Mladá Boleslav besteht bereits seit 1927 und gehört seit 2013 zur ŠKODA Akademie. Erste Vorläufer des Azubi Car-Projekts gab es schon in den 1970er-Jahren, zum Beispiel als ŠKODA Berufsschüler in Handarbeit vier Exemplare des ŠKODA BUGGY Typ 736 fertigten.

2017 restaurierten ŠKODA Azubis einen dieser Prototypen – heute steht dieser im ŠKODA Museum neben weiteren Schätzen der 125-jährigen Unternehmensgeschichte.

Fahrfähige Unikate: jährliche Azubi Concept Cars

In den Folgejahren entwickelten ŠKODA Lehrlinge immer neue spannende Concept Cars: vom ATERO, einem Coupé auf Basis des RAPID SPACEBACK, dem elektrisch angetriebenen ELEMENT auf Basis des CITIGO, über die Cabriolet-Studie SUNROQ auf Basis des KAROQ oder die beeindruckende Pick-up-Version des KODIAQ namens MOUNTIAQ, bis zum neuesten Azubi Car SLAVIA, einer Spider-Variante des ŠKODA SCALA.

Das jährliche Azubi Car-Projekt untermauert einmal mehr die hohe Qualität der ŠKODA Berufsausbildung und die Bedeutung der Verbindung aus theoretischer Ausbildung und Praxis. „Das Projekt macht riesigen Spaß. Die jungen Leute sind mit großem Eifer und beeindruckendem Know-how bei der Sache“, weiß ŠKODA Produktionsvorstand Michael Oeljeklaus.

Azubis der ŠKODA Akademie entwickeln innovative Konzeptstudien

Beiträge, die Sie interessieren könnten