Artikel empfehlen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

ŠKODA FABIA Innenraum: noch größer und komfortabler

Vierte Generation mit bestem Platzangebot, großen Displays und state-of-the-art Infotainment

Die neue Generation des ŠKODA FABIA vereint ein emotionales Design, hohe Funktionalität und state-of-the-art Infotainment mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis. In vierter Generation basiert der FABIA erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 des Volkswagen Konzerns und ist in allen Dimensionen gewachsen. Das zuvor schon überragende Kofferraumvolumen von 330 Litern ist bei dem beliebten Kleinwagen um weitere 50 auf 380 Liter gestiegen. Dank des längeren Radstandes präsentiert sich auch der Innenraum des neuen ŠKODA FABIA jetzt noch größer und bietet neben dem besten Platzangebot seiner Klasse zahlreiche Extras aus höheren Klassen.

Die neue Generation des ŠKODA FABIA vereint ein emotionales Design, hohe Funktionalität und state-of-the-art Infotainment mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis. In vierter Generation basiert der FABIA erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 des Volkswagen Konzerns und ist in allen Dimensionen gewachsen. Das zuvor schon überragende Kofferraumvolumen von 330 Litern ist bei dem beliebten Kleinwagen um weitere 50 auf 380 Liter gestiegen. Dank des längeren Radstandes präsentiert sich auch der Innenraum des neuen ŠKODA FABIA jetzt noch größer und bietet neben dem besten Platzangebot seiner Klasse zahlreiche Extras aus höheren Klassen.

Neues Innenraum-Design und mehr Platz

Die symmetrisch aufgebaute Instrumententafel und das freistehende Infotainment-Touchdisplay mit einer Größe von bis zu 9,2 Zoll vermitteln im gewachsenen Innenraum ein komfortables Raumgefühl. Das neue FABIA-Interieur schmücken zudem horizontale Dekorleisten in sechs verschiedenen Ausführungen, wahlweise auch mit Stoffbezug und Kontrastnähten im vorderen Bereich der Instrumententafel. Viele Design-Details wie der markante FABIA-Schriftzug seitlich am Instrumententräger setzen je nach Ausstattungslinie (Active, Ambition, Style) auch farblich neue Akzente. Zum Beispiel sind die großen runden Luftauslässe rechts und links ab Ambition zusätzlich mit Chromringen versehen.

Komfortfeatures aus höheren Fahrzeugklassen

Den Innenraum des ŠKODA FABIA illuminiert erstmals eine LED-Ambientebeleuchtung. Serienmäßig in der Ausstattungslinie Style lassen sich damit die Dekorleiste an der Instrumententafel in Weiß und Rot sowie die Mittelkonsole und vorderen Türgriffe beleuchten. Hinzu kommen LED-Leseleuchten vorne und hinten. Ein weiteres Highlight sind das neu gestaltete Multifunktions-Lederlenkrad und dreispeichige Multifunktions-Sportlenkrad, beide optional bestellbar, ebenso wie Schaltwippen für das Direktschaltgetriebe (DSG) und eine Lenkradheizung. All diese Komfortmerkmale wie auch die beheizbare Frontscheibe und eine 2-Zonen-Klimaanlage waren bislang nur höheren Fahrzeugklassen vorbehalten und sind nun erstmals im neuen ŠKODA FABIA Innenraum erhältlich.

Digitales Kombiinstrument und state-of-the-art Infotainment

Eine Premiere im neuen ŠKODA FABIA Innenraum feiert auch das digitale Kombiinstrument mit 10,25 Zoll Bildschirmfläche und fünf Ansichten. Das optionale „Virtual Cockpit“ lässt sich individuell konfigurieren und zeigt die wichtigsten Fahrdaten sowie eine Navigationskarte inklusive eines Kreuzungszooms. Die Serienausstattung des neuen FABIA umfasst ein analoges Cockpit mit einem 3,5 Zoll großen Infodisplay.
Bei den Infotainmentsystemen stehen zur Wahl: das Radio Swing mit einem 6,5 Zoll großen Multi-Touch-Farbdisplay und digitalem DAB-Radioempfang, das Radio Bolero samt 8-Zoll-Display, Wireless SmartLink und Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie das Infotainmentsystem Amundsen mit 9,2-Zoll-Display, Online-Navigation, digitaler Sprachassistenz und WLAN-Hotspot. Im neuen ŠKODA FABIA Innenraum stehen zudem bis zu fünf USB-C-Anschlüsse für die Stromversorgung weiterer Mobilgeräte sowie ein optionales Soundsystem mit zusätzlichem Verstärker und Subwoofer zur Verfügung.

Beiträge, die Sie interessieren könnten