Lifestyle

ŠKODA Euro Trek 2015 – Tag 2

Offroad durch die Bilderbuch-Berge

Angelika Schwaff ist Profi-Reisebloggerin und für ihren Blog Reisefreunde rund 260 Tage im Jahr weltweit unterwegs. Sie hat ein Motorrad, einen Auto- und Elefantenführerschein. Wir dachten uns, das ist die perfekte Mischung, um Angelika mit dem ŠKODA Euro Trek ins Gelände der Karpaten zu schicken. Denn den Yeti kannte sie bisher nur von der Straße. Nach dem ersten Bericht zum Start ins Abenteuer, hier nun der zweite Teil:

Tag 2 – Offroad durch die Bilderbuch-Berge

Der nächste Morgen kommt frisch um die Ecke. Über zwölf Stunden Fahrt liegen vor uns. Die etwa 200 Kilometer lange Strecke führt hoch bis auf über 1.500 Höhenmeter. Wir fahren raus aus der Stadt, an Familien vorbei, die am Fluss die letzten Sommertage campend verbringen und an Kühen, die zur nächsten Weide getrieben werden.

Die Zeit scheint in Rumänien langsamer zu ticken. Normale Straßen lassen wir hinter uns und biegen ab in einen Canyon. Ein anderes Wort würde mir für diese Szenerie nicht einfallen: Ein kleiner Bach kämpft sich mit Schmackes über Stock und Stein und wird von hohen Felsen umzingelt, die in der Morgensonne um die Wette glitzern. Wir lassen etwas Luft aus den Reifen und werden für die folgenden Offroad-Fahrten gebrieft.

Dann beginnt die langersehnte Etappe zum Tagesziel Sugag. Insgesamt 4.607 Höhenmeter sind zu meistern. Kaum einer der Teilnehmer ist echter Profi im Gelände, ich schon gar nicht. Entsprechend aufgeregt und neugierig bin ich.