Modelle

ŠKODA ENYAQ iV gewinnt Goldenes Lenkrad 2021 als bestes Elektro-SUV

Elektro-SUV überzeugt Jury aus Rennfahrern, Moderatoren und Journalisten

Der ŠKODA ENYAQ iV sichert sich den begehrten Automobilpreis Goldenes Lenkrad 2021. Leser des Fachmagazins Auto Bild und der Zeitung Bild am Sonntag wählten das batterieelektrische SUV zunächst als einen der drei Finalisten in der Kategorie Elektro-SUV. Bei Testfahrten am Lausitzring überzeugte der ENYAQ iV schließlich auch die Expertenjury und setzte sich mit dem besten Gesamtpaket erfolgreich gegen seine Konkurrenten durch.

ŠKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Thomas Schäfer betont: „Das Goldene Lenkrad 2021 für den ENYAQ iV zeigt: Als echter ŠKODA überzeugt unser rein batterieelektrisches Flaggschiff die Leser der Auto Bild und der Bild am Sonntag ebenso wie die Expertenjury. Ich bedanke mich im Namen aller Škodianer für diesen renommierten Automobilpreis. Klar ist: Unser ENYAQ iV ist erst der Anfang, wir legen schon sehr bald mit weiteren E-Modellen nach.“

Der ENYAQ iV setzt sich gegen 70 Mitbewerber durch

Bei der diesjährigen Auflage des Goldenen Lenkrads, das die besten Automobilneuheiten der vergangenen zwölf Monate auszeichnet, konnten die Leser aus 70 Modellen ihre Favoriten wählen. Dabei unterschieden die Redaktionen erstmals zwischen Fahrzeugen mit konventionellem Verbrennungsmotor und Elektroautos – etwa in den Kategorien SUV und Elektro-SUV. Insgesamt wurden zwölf Goldene Lenkräder vergeben.

Die Leser von Auto Bild und Bild am Sonntag wählten den ŠKODA ENYAQ iV aus sieben Fahrzeugen als einen der drei Finalisten der Kategorie Elektro-SUV. Damit qualifizierte sich das batterieelektrische SUV für den Praxistest am Lausitzring Anfang Oktober. Bei der Bewertung der einzelnen neuen Modelle legten die Tester verschiedene Kriterien zugrunde, etwa Fahrverhalten, Platzangebot und Rundumsicht. Der ENYAQ iV bot für die Jury das beste Gesamtpaket im Segment der Elektro-SUV und setzte sich klar gegen die beiden anderen Finalisten durch.

Erstes rein batterieelektrisches SUV von ŠKODA setzt Maßstäbe

Mit dem ENYAQ iV macht der tschechische Automobilhersteller den bislang größten Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitäts-Strategie. Als erstes ŠKODA Serienmodell basiert er auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Das Flaggschiff der ŠKODA Modellpalette prägt neben markentypisch großzügigen Platzverhältnissen auch die emotionale Designsprache der Marke. Im Innenraum ersetzen neue Design Selections klassische Ausstattungslinien. Eine übersichtliche, neue Angebotsstruktur ermöglicht es, mit nur wenigen Klicks das Wunschfahrzeug zu konfigurieren. Der ENYAQ iV verfügt über Heck- oder Allradantrieb und eignet sich mit einer Reichweite von über 500 Kilometern1 im WLTP-Zyklus auch auf langen Strecken als Reisebegleiter.

ENYAQ iV gewinnt das siebte Goldene Lenkrad für ŠKODA

Das erste Goldene Lenkrad verlieh die Bild am Sonntag im Jahr 1976, seit 2009 vergibt sie den Preis gemeinsam mit der Auto Bild, der größten Autozeitschrift Europas. Für ŠKODA ist es bereits das siebte Goldene Lenkrad. Das erste ging 1999 an die erste FABIA-Generation, 2007 konnte der Nachfolger diesen Erfolg bestätigen. Die zweite OCTAVIA-Generation siegte im Jahr 2004 und die zweite Generation des SUPERB sicherte sich den Preis im Jahr 2008. 2017 gewann ihn der KAROQ und 2019 erhielt der KAMIQ die renommierte Auszeichnung.

1 Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. Tatsächliche Reichweite abhängig von Faktoren wie persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Witterungsverhältnissen, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung und Anzahl der Mitfahrer.