German Design Award 2018

Events Staraufgebot bei KODIAQ Weltpremiere

Bei der Weltpremiere des neuen ŠKODA KODIAQ gingen Promis auf Tuchfühlung mit dem bärenstarken Newcomer

Da war der Bär los! Aufwendige Bühneninstallationen und eine spektakuläre Lichtershow ließen an diesem Abend Realität und Fiktion verschwimmen. Anlass war die Weltpremiere des neuen ŠKODA KODIAQ. So Bärenstark wie die Bedeutung seines Namens, war auch das Star-Aufgebot im Berliner Kraftwerk. Unter ihnen war ein großer Fan der Marke - Karel Gott. Es war sein erster Auftritt nach der Lymphdrüsen-OP im November. "Man muss sich immer auf etwas freuen und das ist zurück im Leben zu sein", erzählte er.

Und dann war es soweit: Lichtblitze durchzucken das Dunkel. Begleitet von majestätischen Musikklängen erwacht auf der riesigen, 66 Meter langen und mehr als neun Meter hohen Panoramaleinwand ein Kodiak-Bär zum Leben. Jener König der Wälder, der auf der gleichnamigen Insel vor der Südküste Alaskas lebt und dem Star des heutigen Abends seinen Namen verleiht. Wenige Sekunden später fährt genau der ins Rampenlicht: Der ŠKODA KODIAQ präsentiert sich erstmals ohne Tarnkleid der Weltöffentlichkeit. 

Die rund 800 geladenen Zuschauer im Berliner Kraftwerk – darunter zahlreiche bekannte deutsche Film- und Fernsehstars – werden Zeuge, wie gleich vier Exemplare des neuen SUV von ŠKODA durch ihr Territorium streifen. Mit lebhafter Leichtigkeit erklimmen sie dabei auch die 19,5 Grad steilen Rampen, die die unterschiedlichen Ebenen der Bühne miteinander verbinden. Während im Hintergrund die spektakuläre Lichtshow und faszinierende Videopanoramen auf der riesigen Leinwand die perfekte Kulisse für den lang ersehnten Live-Auftritt des ŠKODA KODIAQ bilden, fügt sich das neue SUV perfekt in die Welt der Lichtprojektionen. 

unten weiterlesen

Dabei durchfährt der KODIAQ ein ,Kaleidoskop des Lebens‘ – bestehend aus den vier Themenbereichen, die das Spannungsfeld des neuen großen SUV von ŠKODA ausmachen: Urban, Outdoor, Sport und Utility. Karel Gott, Stargast und Freund der Marke, blickt gebannt auf das Spektakel. "Ich liebe Autos, die ein schönes Design haben. Der neue KODIAQ hat ein sehr schönes Design und er wurde ja nach dem Kodiakbären benannt. Das hat auch etwas mit Stärke zu tun. Und dass er in Berlin präsentiert wurde, ist natürlich doppelt schön. Zu Berlin passt der Bär einfach perfekt", erklärt Karel Gott.

Schauspielerin Tessa Mittelstaedt hat der neue ŠKODA KODIAQ ebenfalls auf Anhieb in seinen Bann gezogen. Die gebürtige Ulmerin, die als Teil des Ermittlerteams im Kölner 'Tatort' einem Millionenpublikum bekannt wurde, geht nach der imposanten Bühnenshow zum ersten Mal auf Tuchfühlung mit dem Necwomer und zeigt sich von der Linienführung des SUV begeistert: "Mir gefällt das kraftvolle Design. Dieser Name ist Programm – einfach bärenstark!".


Der Bär passt perfekt zu Berlin

Derweil hat Alina Levshin schon hinter dem Steuer des KODIAQ Platz genommen und testet eifrig die modernen Konnektivitäts- und Infotainmentlösungen des Stars dieses Abends, der sich ŠKODA typisch äußerst nahbar präsentiert: "Es ist erstaunlich, wie schnell und einfach sich der KODIAQ mit meinen mobilen Endgeräten verbindet. Das ist ja kinderleicht", lobt Levshin, die für ihre Hauptrolle im Spielfilm 'Kriegerin' 2012 mit dem 'Bambi' und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Unterdessen scannt Sebastian Ströbel mit interessierten Blicken den Kofferraum des neuen ŠKODA KODIAQ. Hier bietet der fesche Tscheche mehr Platz als alle anderen Fahrzeuge in diesem Segment und verfügt zudem mit der optionalen dritten Sitzreihe über ein Merkmal, das kaum ein Wettbewerber bietet. "Da der KODIAQ ein Siebensitzer ist, kann die Familie ja ruhig noch etwas wachsen", lacht der TV-Held, der gerade wieder als Leiter der Bergwacht in der Fernsehserie 'Die Bergretter' vor der Kamera steht. 


Kinderleichte Bedienung

Ebenfalls begeistert von der kraftvollen Präsenz des neuen KODIAQ ist Charly Hübner. Der 43-Jährige kennt sich mit großen Auftritten aus, schließlich zählte er unter anderem zum Ensemble des Oscar-prämierten Films 'Das Leben der Anderen'. Nicht zuletzt dank seiner Rolle als 'Polizeiruf-110'-Kommissar Alexander Bukow gehört er zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands.

Überhaupt ist das Staraufgebot an diesem Abend groß. Denn zahlreiche weitere bekannte deutsche Größen aus Film und Fernsehen wollten sich die Premiere des ŠKODA KODIAQ nicht entgehen lassen. Hierzu zählen neben Oliver Wnuk – bekannt unter anderem aus der TV-Serie 'Stromberg' – auch Steffen Groth, Samuel Finzi sowie Johann von Bülow. Mit Oliver Mommsen gesellt sich ein weiterer 'Tatort'-Ermittler hinzu. Der als Bremer Kommissar Nils Stedefreund bekannte Mommsen ist inzwischen so etwas wie ein SUV-Spezialist: Er hatte im vergangenen Jahr eine actionreiche Offroad-Tour mit dem ŠKODA YETI durch die Karpaten unternommen.

Zum Marktstart, der für das erste Quartal 2017 geplant ist, können auch ŠKODA Kunden und die, die es noch werden wollen, in den Genuss des KODIAQ kommen und das neue große SUV hautnah erleben und kennenlernen. 


Der ŠKODA KODIAQ

Mehr erfahren zum ŠKODA KODIAQ:

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben