German Design Award 2018

Köpfe ŠKODA Testimonial - Jedermanns Liebling

Vater von drei Kindern, Schauspieler, Regisseur und Hörbuchsprecher: Steffen Groth, Testimonial von ŠKODA dreht ein großes Rad. Für ŠKODA schaltete er noch einen Gang höher – beim Euro Eyes Velothon in Berlin.

Herr Groth: Auf einer Skala von eins bis zehn – wie viel Muskelkater hat Ihnen der Euro Eyes Velothon 2017 bereitet?

Steffen Groth: Ehrlich gesagt: überraschend wenig. Ich hätte eine Acht oder eine Sieben erwartet, aber es fühlte sich eher wie eine Fünf bis Sechs an. Allem Anschein nach scheine ich doch noch in ganz guter Verfassung zu sein. Vielleicht lag es aber auch an dem homöopathischen Mittel, dass ich nach dem Rennen zur Vorbeugung von Muskelkater genommen habe (lacht). 

Wie haben Sie sich auf den Euro Eyes Velothon vorbereitet?

Steffen Groth: Ich war bestens vorbereitet (lacht). Nein, im Ernst. Ich habe zwei Wochen vor Rennstart erfahren, dass ich in Berlin an den Start gehen würde. Leider wurde ich dann krank und konnte nur einmal mit dem Ergometer trainieren – dementsprechend entschied ich mich für die Strecke von 60 Kilometern. 

Wie haben Sie den Tag des Euro Eyes Velothon 2017 erlebt? 

Steffen Groth: Ein Highlight war für mich, im Windschatten von Christian Henn, einem ehemaligen Tour-de-France-Teilnehmer, mitfahren zu dürfen. Ich frage mich, wie er es geschafft hat, mich vom Start bis ins Ziel zu motivieren – und dabei nicht einzuschlafen (lacht): Das war schon spitze! Gut gefallen hat mir auch die Begeisterung, die während des Rennens in der Luft lag. 

Was war Ihre persönliche Ambition, an einem solchen Rennen teilzunehmen?

Steffen Groth:  Ich habe einfach schon immer Sport gemacht und stelle mich gerne sportlichen Herausforderungen – man kann dabei immer ein Stückchen über sich hinauswachsen. Das ist mir beim Velothon auch gelungen. Mein Ziel war es, die 60 Kilometer in unter zwei Stunden zu absolvieren – und das habe ich geschafft. 

Seit vielen Jahren sind Sie als ŠKODA Testimonial tätig. Was ist das Schöne an solch sportlichen Veranstaltungen?

Steffen Groth: Beim Velothon durfte ich ein enormes Gemeinschaftsgefühl erleben: Als ich mit meinem ŠKODA zum Start fuhr, kamen Radfahrer aus allen Ecken und Enden Berlins zum Potsdamer Platz. Man sah ihnen die große Vorfreude auf das Rennen an. Es war einfach eine tolle Atmosphäre – und damit meine ich nicht nur die Fahrer selbst, auch die Zuschauer waren super. Sie haben mich immer wieder angefeuert, wenn ich mal schlapp wurde. 

Sie haben uns in der Vergangenheit bereits erzählt, dass Sie vegan leben und sich sehr bewusst ernähren. Gehört für Sie zu einem gesunden Lifestyle auch regelmäßiges Training?

Steffen Groth: Das sollte es eigentlich. Nun bin ich ja Vater von drei Kindern und da ist es manchmal etwas schwierig, eine gewisse Regelmäßigkeit hinzubekommen. Ich würde gerne wieder mehr Sport machen. Wenn ich es schaffe, gehe ich schwimmen, mache Yoga – oder steige auf den Hometrainer, den ich mir kürzlich angeschafft habe. Wenn die Kinder im Bett sind, steht das Training vor dem Fernseher auf dem Programm.

Sie sind zwischenzeitig zum dritten Mal Papa geworden. Wie waren Ihre Erfahrungen während der Schwangerschaft Ihrer Frau diesmal?

Steffen Groth: Ich war wieder schwer co-schwanger (lacht). Meine Frau und ich leben beide vegan und dann ist es gerade in einer Schwangerschaft wichtig, sich Gedanken zur Ernährung zu machen. Beide – Mutter und Baby – sollen ja die Nährstoffe erhalten, die sie benötigen. Ich habe also so viel über Essen nachgedacht, dass ich eigentlich konstant Hunger hatte und auch richtig viel gegessen habe. Die Pfunde sind aber jetzt wieder runter!

Als wahre Raumwunder sind die Fahrzeuge von ŠKODA die perfekten Familienautos. Haben Sie aktuell einen Favoriten im Produktportfolio? 

Steffen Groth: Ich fahre ja einen SUPERB COMBI – und ich muss sagen, das ist einfach das coolste Auto überhaupt. Den Platz, den meine Kinder haben – so was kenne ich aus keinem anderen Fahrzeug. Das ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für mich.    

Zu guter Letzt: Können Sie uns verraten, welche Projekte in näherer Zukunft geplant sind? 


Steffen Groth
: Da darf ich jetzt nicht zu viel verraten. In diesem Jahr habe ich unter anderem bereits in der ZDF-Reihe „Der Staatsanwalt“ und in einer neuen SAT1-Serie mitgespielt. Außerdem bin ich wieder in der ARD-Serie „Weissensee“ zu sehen. Dann habe ich auch fünf Hörbücher gesprochen, die noch in diesem Jahr erscheinen werden. Und ich schreibe an einer eigenen Serie, bei der ich dann Regie führen möchte. Es steht also jede Menge an!


Ich fahre ja einen SUPERB COMBI – und ich muss sagen, das ist einfach das coolste Auto überhaupt.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben