Events ŠKODA bei der Tour de France: Das sind die verrücktesten Kostüme

Die Tour de France 2017 ist offiziell gestartet! Nicht nur die Radprofis sorgen für Aufsehen, auch die Verkleidungen der Fans. Wir haben uns in Düsseldorf mal umgeschaut.

Oh là là, die Tour de France: Das Sportereignis steht natürlich im Fokus des Geschehens, sobald die Radprofis aus dem Sattel gehen und nach Alpe d'Huez hinaufklettern. Oder wenn sich die Sprintstars wenige hundert Meter vor der Ziellinie in Position bringen, um dann den beeindruckenden Endspurt starten zu können.

Was aber auch nicht fehlen darf: Fans wie Didi Senft, der seit 1993 Jahr für Jahr beim wichtigsten Radrennen der Welt als „El Diablo“ verkleidet durch die Zuschauermassen zieht und die Radsportler anfeuert. Er ist inoffizielles Maskottchen – und Trendsetter zugleich: zahlreiche Fans haben es ihm seitdem nachgemacht. Skurrile, prachtvolle oder auch schlicht verrückte Kostüme sind bei der Tour de France immer wieder zu bewundern.

So natürlich auch beim diesjährigen Grand Départ in Düsseldorf. Wir haben uns dort vor Ort mal umgeschaut und ein „Best of“ zusammengestellt – ebenso wie die wichtigsten Antworten zum Start des Events. Viel Spaß beim Lesen und Klicken!

Was hat ŠKODA mit der Tour de France zu tun?

Mit dem Startschuss zur 104. Ausgabe der Tour de France in der Düsseldorfer Altstadt ist ŠKODA zum 14. Mal als Partner der größten Radsportveranstaltung der Welt dabei. Die aus 250 Fahrzeugen bestehende Flotte begleitet das Peloton auf den 21 Etappen. Übrigens: Schon seit 1903 führt das Zweiradevent durch Frankreich und das nahe Ausland.

Warum sponsert ŠKODA ein Radrennen?

ŠKODA hat schon seit jeher eine enge Verbindung zum Radsport. Die Firmengründer Laurin und Klement begannen vor 123 Jahren mit der Produktion von Zweirädern, bevor sie auch Motorräder und seit 1905 Automobile bauten.

Was macht der ŠKODA KAROQ bei der Tour de France?

Dieses Jahr wird der ŠKODA KAROQ seinen ersten öffentlichen Auftritt haben. Das neue Kompakt-SUV stand am 1. Juli mit am Start und trat beim 14-Kilometer-Zeitfahren als Servicefahrzeug an. Zwei weiße ŠKODA KAROQ plus einer in Steel Grey werden Teams aus Südafrika, den Niederlanden und Belgien auf ihrer Jagd um Zehntelsekunden begleiten.

Wo und wann kann ich in Deutschland die Tour de France live erleben? Muss ich Eintritt bezahlen?

Der sogenannte Grand Départ, also der Beginn der Tour, ist dieses Jahr in Düsseldorf gestartet. Am 29. Juni fand die Teampräsentation auf dem Burgplatz statt, das Lichterfest am 30. Juni bot ein Feuerwerk mit klassischer Musik. Mit dem Grand Départ ist der sportliche Teil nun gestartet – die 1. Etappe startet am Sonntag an der Messe Düsseldorf, von wo aus die rund 200 Teilnehmer am Rhein entlang radeln. Der Besuch der Teampräsentation und der Etappen ist übrigens kostenlos.

Gibt es weitere Events rund um die Tour de France in Düsseldorf?

Wer nicht direkt am Ort des Geschehens ist, kann sich in Düsseldorf die Live-Übertragung ansehen und auf sechs Event-Flächen Action rund um den Radsport erleben. Die zentrale Bühne am Burgplatz bietet Ihnen zusätzlich Talks und Infos rund um den Grand Départ. Die internationale Bürgerwiese am Rheinpark bietet neben der Live-Übertragung zahlreiche Mitmachaktionen und ein tolles gastronomisches Angebot. 


Der Besuch der Teampräsentation und der jeweiligen Etappen ist kostenlos

Wie verläuft die Strecke und über welchen Zeitraum erstreckt sich das Rennen?

Nach Etappen durch Mönchengladbach und Aachen geht es ins belgische Lüttich. Die Etappe von Verviers über Luxemburg führt das Feld am dritten Tag nach Frankreich. Durch viele Städte Frankreichs geht es bis zum Ziel auf dem Boulevard Champs Élysées in Paris, wo die Radprofis am 23. Juli ankommen werden. Wer es bis ins Ziel schafft, hat insgesamt 3.540 Kilometer zurückgelegt.

Wie viele und was für Etappen gibt es im Verlauf des Rennens?

Die 23-tägige Tour de France 2017 ist aufgeteilt in 21 Etappen und zwei Ruhetage. Den Auftakt macht ein Einzelzeitfahren. Dabei fährt jeder Profi allein gegen die Stoppuhr. Daraus ergibt sich eine erste Reihenfolge – und das Gelbe Trikot wird erstmals vergeben. Es folgen neun Flachetappen, fünf Mittelgebirgsetappen, fünf Bergetappen und ein weiteres Einzelzeitfahren. Flachetappen sind dabei hervorragend zum Sprinten geeignet – besonders begehrt ist natürlich der Sprintsieg beim Finale in Paris.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben