Köpfe Auf Spritztour mit Oliver Wnuk

ŠKODA Fabia Testfahrt in Lissabon

Sein Leben ist ein Wanderzirkus. Manege frei - für Oliver Wnuk! Wir waren mit dem smarten Schauspieler auf Spritztour in der iberischen Metropole Lissabon unterwegs und sind immer noch hin und weg von der bodenständigen Authentitizät des Wahl-Berliners. Bei einer Testfahrt mit dem ŠKODA Fabia konnten wir Oliver Wnuk etwas näher kennenlernen.

Die Tour ging durch Lissabons berühmten Stadtteil Alfama, vorbei an den zahlreichen Fadolokalen, der über hundert Jahre alten "Eléctrico"-Tram und entlang malerischer Landstraßen. Auch wenn Oliver Wnuk als Schauspieler aus "Stromberg", "Schuh des Manitu" oder "Soloalbum" ziemlich bekannt ist, mag es der 40-Jährige am liebsten ganz normal. Das zeigte sich vor allem bei der Essenswahl: Hauptsache einfach und ehrlich.

Bei einer leckeren "Bica" - dem portugiesischen Espresso – unterhalb des traumhaften Klosters São Vicente de Fora haben wir eine kleine Pause eingelegt und uns über Lissabon, Reisen und natürlich Autos unterhalten:

Extratouch.de: Waren Sie schon mal in Lissabon?
Das letzte Mal war ich vor ungefähr fünf Jahren in Lissabon. Ich habe mich sofort in die Stadt verguckt. Es ist sehr besonders hier.

Was macht diese Stadt für Sie aus?
Die Stadt hat eine tiefe Melancholie. Das verbindet uns wahrscheinlich. Außerdem liebe ich den portugiesischen Fado. Die Musik ist sehr pathetisch und erzählt von den Geschichten vergangener Tage. Ich mag das.

Reisen Sie überhaupt noch gerne?
Als Schauspieler bin ich ja eh viel unterwegs. Ich schlafe eigentlich nie mehr als sechs Monate im Jahr in meinem eigenen Bett – mein Leben als Wanderzirkus. Privat sind die Distanzen der Reisen vom Geldbeutel abhängig. Mittlerweile komme ich da hin, wo ich hin will. Ich wollte nie lange an einem Ort bleiben. Das hat mit meiner Familie natürlich nachgelassen. Dafür habe ich aber jetzt ein Hausboot in Berlin!

Welcher Reisetyp sind Sie? Zieht es Sie an den Strand oder in die Stadt?
Am besten von allem etwas, Hauptsache das Essen ist gut. Ich war aber irgendwie nie der Rucksack-Typ. Mir ist es wichtig, immer ein Auto dabei zu haben, um mich frei bewegen zu können und das Umland zu erkunden. Wegen meiner Familie bin ich mittlerweile außerdem ein Fan von Ferienwohnungen geworden.

Was essen Sie denn in Lissabon am liebsten?
Einfach und ehrlich zubereitet – Fisch und Muscheln. Zum Nachtisch gibt es dann eine Nata, ein portugiesisches Blätterteigtörtchen mit Pudding und einen Pingu, das ist ein Espresso mit einem Tropfen Milch. Perfekt!

Welches war Ihre aufregendste Reise?
Das war eine Autoreise durch Israel. Das Land zieht mich irgendwie an, es hat eine unfassbare Energie. Eine große Herausforderung war auch Dublin. Dieser Linksverkehr ist einfach nichts für mich! Da bin ich ein paar Mal in brenzlige Situationen gekommen...


Einfach und ehrlich.

Inspirieren Sie Ihre Reisen?
Na klar! Meinen ersten Roman habe ich auf einer Autoreise durch Europa angefangen. Meinen zweiten Roman auf einer Reise von Konstanz durch die Schweiz und Italien. Diese Route habe ich öfter gemacht – zu unterschiedlichen Jahreszeiten. Das hat mich total inspiriert!

Autos spielen somit bei Ihnen immer eine große Rolle. Welche Eigenschaften sind Ihnen bei einem Auto besonders wichtig?
Ich mag es, wenn es agil ist und trotz dynamischer Fahrleistungen auch noch wenig verbraucht. Lissabon mit dem wendigen Fabia zu erkunden, hat viel Spaß gemacht!

Mehr erfahren zum ŠKODA Fabia:

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben