Artikel empfehlen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

ŠKODA ENYAQ iV: So urteilt die Fachpresse über das Elektro-SUV

„Game Changer zum Endgegner-Preis“

Der neue ENYAQ iV markiert für ŠKODA den Aufbruch in eine neue Ära: Das erste vollelektrische SUV basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen Konzerns und präsentiert den nächsten Entwicklungsschritt des ŠKODA Designs. Emotionale Linien, dynamische Proportionen, großzügige Platzverhältnisse und nachhaltiger Fahrspaß machen den neuen ŠKODA ENYAQ iV zu einem der gefragtesten Elektroautos. Kurz nach der umjubelten Weltpremiere feierte der ENYAQ iV im Rahmen des GREENTECH-Festivals im Berliner „Kraftwerk“ seine Deutschlandpremiere und überzeugte auch die Experten der Automobilpresse.

Beispielsweise schwärmt die AUTO BILD: „Sympathisch gezeichnet, technisch überzeugend, viel Platz und erschwinglich, das sind die Werte, die wir (und die Käufer) bei ŠKODA mögen.“ Vor allem in Sachen Design und dem neuen „Crystal Face“ punktet der ENYAQ iV bei Europas meistverkaufter Autozeitschrift: „Frontgrill fürs Disco-Feeling: Das absolute Highlight ist aber der Grill (…). Eine Glasabdeckung gibt den Blick frei auf 19 vertikale Streben und eine Querstrebe – das ganze Element wird von 130 LEDs komplett beleuchtet. Beim Öffnen und Schließen des Autos veranstaltet der Grill eine kleine Lichtshow. (…) Jede Wette: Wenn die ersten ENYAQ iV mit beleuchtetem Grill auftauchen, wird der DAS Thema in unseren Citys werden. Echt lässig!

„Game Changer zum Endgegner-Preis“

Für auto motor und sport liegen die Vorteile des ENYAQ iV klar auf der Hand: „Mit einem modernen, modularen Antrieb, viel Platz, akkuraten Fahreigenschaften sowie erstwagentauglichen Reichweiten zu erreichbaren Preisen“ entzieht er sich „der Einordnung in feste Schubladen, ist einfach er selbst“. In seiner Review von der Weltpremiere titelt Der Autotester „Game Changer zum Endgegner-Preis“ und zeigt sich auch vom Innenraum begeistert: „Er ist minimalistisch modern. Sein mehrstufiges Armaturenbrett wirkt aufgeräumt. Auf ihm wohnt ein echt groß anmutender 13-Zoll-Bildschirm, der von der MIB3 Software befeuert wird.

Nach einer ersten Testfahrt lobt die Auto Zeitung: „Das Raumangebot des neuen ŠKODA ENYAQ iV (2021) überzeugt auf allen Plätzen, im Fond des Fünfsitzers hinterlassen die exzellente Bein- sowie Kopffreiheit einen bleibenden Eindruck, und das Standard-Kofferraumvolumen beträgt stattliche 585 Liter.“ Das bestätigt auch der Stern: „Der tschechische Stromer bietet beim Platz und den Assistenzsystemen einiges.“

Über die Schnellladefähigkeiten des ENYAQ iV berichten die Experten vom ADAC: „Bei den Batterien bietet ŠKODA alternativ 62 kWh (netto nutzbar 58 kWh) für eine Normreichweite von 390 Kilometer oder 82 kWh (netto 77 kWh) für 510 Kilometer Aktionsradius an. (…) Wer wirklich schnell laden will, der muss an die Autobahn und bekommt bei 125 kW via CCS-Stecker den Hub von fünf auf 80 Prozent in rund 40 Minuten.“

Dieses E-Auto wird ein Verkaufs-HIT!“

Unter dem Titel „Das wichtigste Modell des Jahres“ urteilt das „weltweit erste semantische Automagazin“ Newcarz: „Die angegebenen Spezifikationen versprechen eine hohe Alltagstauglichkeit sowie auch Fahrspaß und Komfort. Es bleibt spannend, denn seit geraumer Zeit ist so gut wie alles, was von der in Mladá Boleslav beheimateten Automobilmarke kam, überaus positiv überraschend. (…) ŠKODA war, ist und bleibt ,Simply Clever‘.“Auch die Elektromobilitäts-Plattform Ecario ist sich sicher: „Dieses E-Auto wird ein Verkaufs-HIT! (…) Der neue ŠKODA ENYAQ iV wird auf unseren Straßen bald starken Eindruck hinterlassen und der Elektromobiliät sehr gut tun. Der Stromer aus Mladá Boleslav macht unglaublich viel richtig. Günstiger Preis, cooles Design, viel Platz für Gepäck und Passagiere, moderne Bedienung und ausreichend Leistung und Reichweite. Dem Erfolg des ENYAQ iV steht eigentlich nichts im Wege.

Der ŠKODA E-Mobility Newsletter

IHR BLICK IN DIE ZUKUNFT

Wir informieren Sie über die Vorbereitungen und Entwicklungen für die Mobilität von morgen. Die wichtigsten Informationen zu den neuen Antriebsformen und zum Thema E-Mobility erfahren Sie in unserem E-Mobility Newsletter.

Beiträge, die Sie interessieren könnten