Allgemein

Die vierte Generation des ŠKODA FABIA mit fünf effizienten Motoren

Effiziente EVO-Motoren des neuen ŠKODA FABIA ermöglichen höhere Reichweite dank geringerem Verbrauch

Größere Auswahl, ein breiteres Leistungsspektrum und noch mehr Effizienz: Die vierte Generation des ŠKODA FABIA geht mit fünf effizienten Motoren der neuen EVO-Generation aus dem Volkswagen Konzern an den Start. Diese decken eine Leistungsspanne von 48 kW (65 PS)* bis 110 kW (150 PS)* ab und erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d. Vier der fünf Triebwerke ermöglichen in Kombination mit dem erstmals auf Wunsch erhältlichen 50-Liter-Tank mehr als 900 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus. Als Option bietet ŠKODA für den FABIA ein Schlechtwegepaket mit um 15 Millimeter erhöhter Bodenfreiheit oder ein straffer abgestimmtes Sportfahrwerk mit 15 Millimetern Tieferlegung an.

Fünf effiziente Motoren zur Auswahl

Für den neuen FABIA stehen insgesamt fünf Triebwerke der EVO-Motorengeneration aus dem Volkswagen Konzern zur Wahl, die alle die Abgasnorm Euro 6d erfüllen. Die beiden 1,0 MPI-Motoren erreichen jetzt eine Leistung von 48 kW (65 PS)* und 59 kW (80 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,7 – 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 104 g/km). Für den Kraftschluss sorgt bei beiden das manuelle 5-Gang-Schaltgetriebe, ebenso wie beim 1,0 TSI mit 70 kW (95 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,8 – 4,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 104 g/km). In Kombination mit dem 1,0 TSI mit 81 kW (110 PS) ist ein 6-Gang-Schaltgetriebe (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,8 – 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 110 – 103 g/km) oder 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) verbaut (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,7 – 4,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 108 – 105 g/km). Leistungsstärkster Motor für den neuen FABIA ist der 1,5 TSI mit 110 kW (150 PS)* und 7-Gang-DSG.

Der größte Teil der Motoren sowie alle Getriebe für den neuen ŠKODA FABIA werden in der Tschechischen Republik produziert. Die MPI-Motoren und die 1,0-TSI-Triebwerke entstehen in Mladá Boleslav und auch die Schaltgetriebe laufen im ŠKODA Stammwerk vom Band. Das 7-Gang-DSG wird im ŠKODA Werk Vrchlabí gefertigt. Erstmals ist der FABIA anstelle des serienmäßigen 40-Liter-Kraftstoffbehälters optional mit einem 50-Liter-Tank erhältlich, der in Kombination mit vier der fünf Triebwerke eine maximale Reichweite von mehr als 900 Kilometern im WLTP-Zyklus ermöglicht.

Viele neue Detaillösungen reduzieren Verbrauch und Emissionen der EVO-Aggregate

Bei den beiden MPI-Motoren aus der aktuellen EVO-Generation hat ŠKODA AUTO mithilfe vieler Detailmaßnahmen Kraftstoffverbrauch und Emissionen reduziert und zugleich die Leistung gesteigert. Ein optimierter Kurbeltrieb einschließlich der Kolben und Kolbenringe verringert Reibungsverluste. Gezielte Veränderungen des Wasserkreislaufs im Bereich des Zylinderkopfes und des Motorblocks sorgen für eine bessere Kühlung von Zylindern, Brennräumen und des integrierten Abgaskrümmers.

Schlechtwegepaket und Sportfahrwerk als zusätzliche Fahrwerksvarianten

Fahrwerkseitig sind für den neuen FABIA neben der Serienausführung optional zwei weitere Varianten verfügbar. Das Schlechtwegepaket umfasst spezifische Federn, eine veränderte Aufhängung und zusätzliche Schutzelemente für das Fahrwerk. Die Bodenfreiheit ist um 15 Millimeter erhöht. Das Sportfahrwerk bietet straffer abgestimmte Federn sowie eine Tieferlegung um 15 Millimeter und ermöglicht damit ein dynamischeres Fahrverhalten.

Hier gibt es weitere Informationen zu den Highlights des neuen FABIA.

* Zu einem späteren Zeitpunkt erhältlich. Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen erst mit Abschluss des Typgenehmigungsverfahrens vor.

 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.