Allgemein

Die ENYAQ iV-Varianten: Welche Unterschiede gibt es?

ENYAQ iV, 50, 60, 80, 80x sowie die SPORTLINE-Version

Effizient, emotional, elektrisierend – diese Eigenschaften beschreiben den ENYAQ iV. Mit dem ersten rein batterieelektrischen SUV von ŠKODA macht der tschechische Automobilhersteller den bislang größten Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitäts-Strategie. Der neue ENYAQ iV basiert als erstes ŠKODA Serienmodell auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Das Flaggschiff der ŠKODA Modellpalette bietet markentypisch großzügige Platzverhältnisse und elektrisiert dank seiner emotionalen Designsprache auch optisch auf den ersten Blick. Durch die verschiedenen Varianten und den einzigartigen Design Selections lässt das SUV keine Wünsche offen. Eine Übersicht:

ENYAQ iV 50

ŠKODA bietet in seinem ersten rein batterieelektrischen SUV bereits im Einstiegsmodell ENYAQ iV 50 eine umfassende Ausstattung ab 33.800 Euro. Die Version 50 ist grundsätzlich mit der Design Selection Studio eingerichtet. Zur Serienausstattung zählen im Interieur eine 2-Zonen- Climatronic, ein zweispeichiges Multifunktionslederlenkrad im neuen ŠKODA Stil mit Bedientasten und Rändelrädchen sowie das schlüssellose Start-und-Stopp-System KESSY GO. Serienmäßig rüstet ŠKODA den ENYAQ iV 50 mit LED-Technologie für Frontscheinwerfer inklusive Tagfahrlicht und Heckleuchten sowie 18-Zoll-Felgen aus. Beim Thema Konnektivität punktet der ENYAQ iV 50 mit 10-Zoll-Infotainmentdisplay, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, digitalem Radioempfang DAB+ und zwei USB-C-Anschlüssen. Die Wireless SmartLink-Schnittstelle ist für die Standards Apple CarPlay und Android Auto ausgelegt, über das kabelgebundene SmartLink kommt MirrorLink hinzu.

Der ŠKODA ENYAQ iV 50 verfügt über einen 109 kW starken Heckmotor mit Heckantrieb der mit einem maximalen Drehmoment von 220 Nm anschiebt. Die Lithium-Ionen-Batterie weist einen Energiegehalt von 55 kWh auf, davon lassen sich 52 kWh netto nutzen. Sie ermöglicht eine maximale Reichweite von mehr als 360 Kilometer. Der kombinierte Verbrauch beträgt 14,6 kWh/100 km im WLTP-Zyklus. Zum Laden der leistungsfähigen Batterien befinden sich an Bord ein Schnellladeanschluss für die Standards CCS/Combo 2 sowie ein Ladekabel für AC-Ladestationen (Mode-3-Ladekabel, Typ 2, 16A).

Mehr Informationen zum ENYAQ iV 50 gibt es hier.

ENYAQ iV 60

Im Vergleich zum Einstiegsmodell ENYAQ iV 50 bietet der ENYAQ iV 60 mehr Power, eine größere Batterie, mehr Reichweite und eine erweiterte Serienausstattung. Die stärkere Version des ENYAQ iV gibt es ab 38.850 Euro. Mit einer Leistung von 132 kW (180 PS) und einem maximalen und sofort verfügbaren Drehmoment von 310 Nm schafft der ENYAQ iV 60 die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 km/h. Eine große Batterie mit 62 kWh (netto 58 kWh) ist platzsparend im Unterboden verbaut und ermöglicht eine alltagstaugliche Reichweite von bis zu 390 Kilometer im WLTP-Zyklus. Serienmäßig ist die Version 60 mit der Design Selection Loft ausgestattet, optional sind die Design Selections Lodge, Lounge, Suite und Eco-Suite erhältlich. Außerdem verfügbar: Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer, Rückleuchten mit dynamischen Blinkern, elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, elektrische Heckklappenbedienung sowie elektrisch einstellbare Frontsitze mit Memoryfunktion. Bei den Assistenzsystemen können Parksensoren vorn und hinten sowie eine Rückfahrkamera inkl. 360° Umgebungskamera als Teil des Pakets Parken PLUS hinzugebucht werden. Ab Werk ist das Fahrzeug bereits mit zahlreichen Highlights wie einem Spurhalteassistent (Lane Assist), Frontradassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung und City-Notbremsfunktion sowie einer Ausweichunterstützung inkl. Abbiegeassistent, Geschwindigkeitsregelanlage mit Speedlimiter ausgestattet. Der ENYAQ iV 60 ist auch als SPORTLINE ab 43.500 Euro erhältlich.

Mehr Informationen zum ENYAQ iV 60 gibt es hier.

ENYAQ iV 80

Mit Heckantrieb, einer Leistung von 150 kW (204 PS), einem maximalen Drehmoment von 310 Nm und einer Batterie mit 82 kWh (netto 77 kWh) sind bis zu 536 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus möglich. Der ENYAQ iV 80 beschleunigt in 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und ist ab 43.950 Euro bestellbar. In der ab 48.000 Euro bestellbaren SPORTLINE-Version überzeugt der ENYAQ iV 80 mit zahlreichen schwarzen Elementen am Exterieur und einem sportlichen Interieur. Wie auch der ENYAQ iV 60 ist die 80er-Variante serienmäßig mit der Design Selection Loft ausgestattet, auf Wunsch sind weitere Design Selctions erhältlich. Bei der Außenausstattung bietet der ŠKODA ENYAQ iV 80 serienmäßig LED-Hauptscheinwerfer, eine verchromte Frontgrillblende, Zierleisten in Chrom, Heckspoiler und Dachreling AERO eloxiert sowie die 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen Proteus Silber, die optional durch 21-Zöller ersetzt werden können. Im Gegensatz zum 60er sind beim ENYAQ iV 80 die Parksensoren, die Rückfahrkamera sowie die Fahrprofilauswahl serienmäßig an Bord.

Mit dem Paket Licht&Sicht PLUS verfügt der ENYAQ iV 80 nicht nur über Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und Voll-LED-Rückleuchten mit animiertem Blinker, sondern auch über das einzigartige Crystal Face. Dieses Designfeature wurde aus der Konzeptstudie VISION iV in die Serie übernommen, insgesamt beleuchten neben 131 LED für die vertikalen Rippen auch eine horizontale Leiste den Grill. Mit den LED-Modulen der Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht sowie der Tagfahrleiste entsteht ein Welcome Effekt.

Auch in Sachen Digitaltechnik und Konnektivität brilliert der ENYAQ iV 80 mit modernsten Features und innovativen Lösungen. Das Infotainmentsystem der neuesten Generation hat ein freistehendes 13-Zoll-Display und Wireless SmartLink-Technologie zur kabellosen Verbindung mit Mobilgeräten.

Mehr Informationen zum ENYAQ iV 80 gibt es hier.

ENYAQ iV 80x

Mit dem ENYAQ iV 80x hält Allradantrieb Einzug in die Modellfamilie des rein elektrischen SUV. Zwei Elektromotoren leisten gemeinsam 195 kW (265 PS). Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in 6,9 Sekunden. Bei 160 km/h ist die elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit erreicht. Die Batterie des ENYAQ iV 80x mit 82 kWh (netto 77 kWh) ermöglicht eine maximale Reichweite von bis zu 496 Kilometern im WLTP-Zyklus*. Der ENYAQ iV 80x steht ab 47.000 Euro zur Wahl. In Kombination mit Innovationsprämie und Herstellerbonus gibt es den ENYAQ iV 80x bereits ab 37.430 Euro. Auch die attraktive Designlinie SPORTLINE ist ab sofort mit Allradantrieb bestellbar – sie startet bei 50.650 Euro. Serienmäßig rüstet ŠKODA den ENYAQ iV 80x mit LED-Hauptscheinwerfern, LED-Rückleuchten, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Fahrprofilauswahl und beheizbarem Lenkrad inklusive Multifunktionstasten aus. In puncto Assistenzsysteme bringt der ENYAQ iV 80x unter anderem den Frontradarassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung sowie City-Notbremsfunktion, Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent, Geschwindigkeitsregelanlage und Speedlimiter mit.

Mehr Informationen zum ENYAQ iV SPORTLINE 80x gibt es hier.

Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. Tatsächliche Reichweite abhängig von Faktoren wie persönliche Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Witterungsverhältnisse, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung, Anzahl der Mitfahrer.

Die Verfügbarkeit der maximalen elektrischen Leistung kann begrenzt sein. Die in einzelnen Fahrsituationen verfügbare Leistung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Umgebungstemperatur und dem Ladezustand sowie der Temperatur, dem Zustand oder dem physikalischen Alter der Hochvoltbatterie.

Elektrische Maximalleistung 220/195 kW: Gemäß UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Außentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88%. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80% für die Batterie einzustellen (vor zum Beispiel Langstreckenfahrten auf 100% umstellbar).