Modelle

Deutschlandpremiere des ENYAQ SPORTLINE iV 80x: So urteilt die Fachpresse

„Elegantes Design, kraftvoller Antritt und komfortable Abstimmung!“ – erste Eindrücke von AUTOMOBIL PRODUKTION, MOTORMOBILES, dem Electrified Magazin u.a.

Voriges Jahr feierte mit dem ENYAQ iV das erste vollelektrische SUV von ŠKODA seine Deutschlandpremiere auf dem GREENTECH FESTIVAL in Berlin. Das Highlight in diesem Jahr: die Neuvorstellung des ENYAQ SPORTLINE iV 80x. Die Messebesucher konnten sich von den Vorzügen des sportlichen Elektro-SUV mit Allradantrieb überzeugen.

Doch wie schlägt sich das neue Modell bei der kritischen Betrachtung durch Experten und Fachjournalisten?

Angenehme Fahrweise und charakterstarker Auftritt

Den Anfang macht das Branchen- und Wirtschaftsmagazin AUTOMOBIL PRODUKTION. Das Magazin lobt den ENYAQ SPORTLINE iV 80x für seine sportliche Ausführung: „Trotz des Sportfahrwerks und der damit verbundenen Tieferlegung der Karosserie ist der Enyaq auch in dieser sportlichen Ausführung nicht zu straff. Selbst schlechte Straßen stecken die Dämpfer und Federn gut weg.“

Auch mit seinem Design kann der ENYAQ SPORTLINE iV 80x laut Automagazin MOTORMOBILES punkten: „Die Design Selection Loft präsentiert sich modern, wohnlich und familiär mit leicht zu reinigenden Materialien. Die harmonische Kombination grauer und schwarzer Farbtöne wirkt elegant und zeitlos. (…) Markante schwarze Details an Stoßfängern, Kühlergrill, Dachreling, Fensterleisten und Außenspiegeln erzeugen einen charakterstarken Auftritt.“

Kraftvoller Antritt durch zwei Elektromotoren

Das Electrified Magazin testete die Leistung der Elektromotoren des ENYAQ SPORTLINE iV 80x: „Die zwei Elektromotoren des Enyaq iV sorgen im 80x für eine Leistung von 265 PS. Das hört sich gut an – und fährt sich auch so. Wer den Fahrmodusschalter (Eco, Normal, Sport, Individual) unterhalb des Touchscreens auf Sport stellt, kann es entsprechend dynamisch angehen lassen. In gerade einmal 6,9 Sekunden beschleunigt der ENYAQ iV auf Tempo 100.“ Das Fazit: „Für einen kraftvollen Antritt ist damit gesorgt.“

Komfortable Abstimmung mit geräumigem Kofferraum

Den Testern des Elektromobilitäts-Magazins EFAHRER hat es besonders das Fahrverhalten des elektrischen Allradlers angetan: „Trotz des Sportfahrwerks und der damit verbundenen Tieferlegung der Karosserie ist der Enyaq auch in dieser sportlichen Ausführung nicht zu straff. Selbst schlechte Straßen stecken die Dämpfer und Federn gut weg. Dass auch bei rasant durcheilten Kurven kaum eine Wankneigung festzustellen ist, freut den Asphaltwedler“, lobt der Redakteur. Die Räder machen ebenfalls Eindruck: „In den Radhäusern zeigen 21 Zoll Walzen, dass die Tschechen nicht kleckern, sondern klotzen.“

Die Automobilzeitschrift Auto Motor und Sport zeigte sich vor allem vom Sound des sportlichen Elektro-SUV begeistert: „Sportfahrer bemängeln bei Elektroantrieben trotz dollem Vortrieb den fehlenden Sound, hier weiß der Skoda Enyaq Sportline beim Beschleunigen mit einem angenehm unaufdringlichen, aber klar vernehmbaren Turbinen-Sausen zu glänzen“.

Mix aus „Weißer Hai“ und „Bonds Beißer“

Das Magazin Auto.de beeindruckt nicht nur die sportliche Performance und Optik, sondern vor allem der optionale Frontgrill Crystal Face, „dessen vertikale Kristallglasrippen bei Dunkelheit von 131 LED illuminiert werden und zusammen mit der horizontalen Lichtleiste im Rückspiegel bei Nacht wie ein Mix aus Weißer Hai und Bonds Beißer erscheinen.“ Auch bei Tageslicht empfindet der Redakteur den ENYAQ SPORTLINE iV 80x als „eine kantige Erscheinung“. Eine runde Sache ist dagegen die Testfahrt: „Ausreichend mit Energie gefüllt bringt das neue Enyaq-Topmodell natürlich jede Menge Fahrspaß.“

Entdecken Sie alle ŠKODA ENYAQ iV Modelle, Ausstattungen & technische Daten sowie die wichtigsten Infos zum ENYAQ SPORTLINE iV 80x.