Modelle

Der neue ŠKODA KODIAQ RS

Mit dem überarbeiteten KODIAQ präsentiert ŠKODA auch den neuen KODIAQ RS, das Performance-SUV der Marke. Das neue Modell kommt mit mehr Leistung, einem eigenständigen Design und einem reduzierten Gewicht. Die wichtigsten Fakten auf einem Blick: Der neue 2,0 TSI-Benziner leistet 180 kW (245 PS) und verbessert die Performance des SUV noch weiter. Mit Karosserieapplikationen in hochglänzendem Schwarz und den neuen 20-Zoll-Leichtmetallrädern Sagitarius gibt es sich sofort als Mitglied der RS-Familie von ŠKODA zu erkennen. Serienmäßig verfügt das sportliche SUV jetzt über Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer. Den Innenraum des KODIAQ RS prägt die Kombination aus Sportsitzen mit schwarzen Suedia-Bezügen und roten Kontrastnähten

Exterieur mit schwarzen Akzenten und neuen Aero-Rädern

Typisch für Mitglieder der RS-Familie sind die sportlichen schwarzen Details. So ist der neu gestaltete, hexagonale ŠKODA Grill mit seinen wuchtigen Doppelrippen beim KODIAQ RS in hochglänzendem Schwarz gehalten. Ihn flankieren die schlankeren Frontscheinwerfer mit serienmäßiger Voll-LED-Matrix-Technologie. Ebenfalls in Schwarz glänzen die Fensterrahmen und die Dachreling, die RS-spezifischen Schürzen vorne und hinten sind in Wagenfarbe lackiert. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt der KODIAQ RS jetzt über einen eigenen, spezifischen Frontstoßfänger im dynamischen Design. Das Heck ziert – wie bei allen ŠKODA RS-Modellen – ein über die gesamte Fahrzeugbreite reichender Reflektor. An der Heckklappe und am ŠKODA Grill finden sich RS-Logos. Neu sind die serienmäßigen 20 Zoll großen, glanzgedrehten Leichtmetallräder Sagitarius in Schwarz metallic mit aerodynamischen Blenden.

Virtual Cockpit mit Sport-Ansicht und rote Kontrastnähte im Innenraum

Das serienmäßige Virtual Cockpit des KODIAQ RS begrüßt den Fahrer mit einem RS-spezifischen Look und bietet als zusätzlichen fünften Anzeigemodus eine Sport-Ansicht. Hier dominieren die Tachometeranzeige und der Drehzahlmesser. Die Sportsitze mit integrierten Kopfstützen tragen schwarze Bezüge aus der Microfaser Suedia mit auffälligen roten Kontrastnähten, an den Vordersitzen ist zudem ein rotes RS-Logo eingestickt. Rote Nähte finden sich auch auf der Instrumententafel und den Armlehnen in den Türen. Die Türverkleidungen sind ebenso wie die Sitze in schwarzem Suedia ausgeführt, hier mit schwarzen Kontrastnähten im Diamond-Cross-Design.

Neuer Benzinmotor für den KODIAQ RS

Das sportliche Topmodell KODIAQ RS erhält neben optischem Feinschliff vor allem einen neuen Motor, der im RS grundsätzlich mit Allradantrieb gekoppelt wird. Der 2,0 TSI-Benziner stammt aus der EVO-Generation des Volkswagen Konzerns und entwickelt eine Leistung von 180 kW (245 PS)*. Er ist damit 4 kW (5 PS) stärker als der zuvor eingesetzte Biturbo-Dieselmotor und ist gleichzeitig mehr als 60 Kilogramm leichter. Zusammen mit dem neuen, 5,2 Kilogramm leichteren 7-Gang-DSG hat sich die Performance dieser Version noch einmal verbessert.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0 TSI ACT EVO 4×4 DSG 180 kW (245 PS)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,6 l/100 km, CO2 Emissionen kombiniert 195,5 g/km