Modelle

Das bärenstarke SUV: ŠKODA KODIAQ RS

Das hat der sportliche Riese von ŠKODA zu bieten

Der KODIAQ RS hat Power und zeigt sie durch seinen starken Auftritt: Mit zahlreichen schwarzen Design-Elementen wie Kühlergrill, Dachreling und einer Heckschürze mit trapezförmigen Endrohren sticht das sportliche SUV sofort ins Auge. Bei einer Höhe von 1,68 Meter und 1,88 Meter Breite misst er in der Länge 4,69 Meter; der Radstand beträgt 2,79 Meter. Insgesamt stehen acht Karosseriefarben zur Auswahl.

Der überarbeitete KODIAQ RS mit dem leistungsstärkeren TSI-Benziner 180 kW (245 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5 – 7,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 171 – 170 g/km) besticht mit vielen Highlights, die besonders ins Auge fallen – darunter die neue Frontpartie mit dem hexagonalen, aufrechter stehenden ŠKODA Grill und den Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern. Auch die Frontschürze mit breiter Lippe in Mattschwarz und die Lufteinlässe lassen das Fahrzeug noch selbstbewusster wirken und verleihen der Front eine sportliche Note. Auf den ersten Blick stechen viele schwarze Details wie z. B. an den Fensterrahmen, den Außenspiegeln sowie an der Dachreling ins Auge. Die Heck- und hinteren Seitenscheiben sind getönt und besonders dunkel.

Der KODIAQ RS rollt serienmäßig auf den 20-Zoll- großen Igniteund 20 Zoll großen SagitariusLeichtmetallrädern. Bereits von Weitem sind die rot lackierten Bremssättel und die Bremsscheiben erkennbar. Das Heck des Fahrzeugs ziert das breite Reflektorband, das auch beim OCTAVIA RS verwendet wird. Die Heckschürze mit den RS-Blenden runden das Gesamtbild des KODIAQ RS ab.

Mit bis zu 835 Litern Gepäckraumvolumen (Siebensitzer) bietet das RS-Derivat reichlich Platz. Umgeklappte Sitze erhöhen das Stauvolumen auf bis zu 2.065 Liter. Darüber hinaus verfügt der KODIAQ RS über zahlreiche Verstau- und Ablagemöglichkeiten im Kofferraum und Fond.

Das sportliche Design des Exterieurs führt der Innenraum fort. Rote Ziernähte zieren die sportlichen Halbschalensitze und die Dekorelemente in Carbon-Optik vermitteln eine sportliche Note. Ein rotes RS-Logo ziert die Sitze. Sie bieten besonders bei dynamischer Kurvenfahrt sicheren Halt und punkten auf Langstrecken durch perfekte Ergonomie.

Die Türen sind ebenfalls mit roten Ziernähten bestückt. Hier finden sich die Dekorelemente in Carbon-Optik ebenso wieder wie an der Mittelkonsole und unterstreichen damit den sportlichen Charakter des SUV. Das serienmäßige Virtual Cockpit überzeugt mit einem großen Display.

Ein sportliches Serienmodell will nicht nur gesehen, sondern auch gehört werden. Aus diesem Grund ist das Dynamic Sound Boost System verbaut. Dabei handelt es sich um in den hinteren Radkästen und im hinteren Innenraum integrierte Lautsprecher, die ein künstliches Geräusch erzeugen. Wechselt der Fahrer in den Fahrmodus Sport, ertönt der sportliche Sound. Statt des bisherigen Biturbo-Dieselmotors kommt nun ein neuer, leistungsstärkerer TSI-Benziner mit 180 kW (245 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5 – 7,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 171 – 170 g/km) zum Einsatz.

Die serienmäßige Progressivlenkung ist einer der vielen Bausteine, die diese SUV-Variante so sportlich machen. Damit hat der Fahrer den KODIAQ RS perfekt unter Kontrolle. Das Fahrzeug reagiert unmittelbar auf jeden Lenkimpuls und fährt wunderbar spurtreu durch Kurven. Nicht nur die Lenkung macht das Fahrzeug agil, auch das permanente Allradsystem. In der Regel wird der KODIAQ RS über die Vorderräder angetrieben. Bei Bedarf verteilt das intelligente Allradsystem die Antriebskraft allerdings automatisch variabel auf alle vier Räder. Da ist der Fahrspaß garantiert!