Allgemein

Climatronic Air Care-System sorgt in vielen ŠKODA Modellen für saubere Luft

Frische Luft in Ihrem ŠKODA

ŠKODA Climatronic-Klimaanlagen mit Air Care-System reduzieren wirksam die Partikelbelastung der Luft im Fahrzeuginnenraum, etwa durch Staub und Pollen. In Verbindung mit dem Air Quality System (AQS) schaltet das Climatronic-System automatisch auf Umluftbetrieb, sobald die Sensoren eine Verschmutzung der Außenluft erkennen. Zudem reinigen die hochwirksamen Filter des Air Care-Systems in diesem Fall ständig die Luft im Fahrzeuginnenraum und absorbieren Partikel, Pollen und unangenehme Gerüche wirksam.

Die vollautomatischen Climatronic-Klimaanlagen von ŠKODA AUTO sind je nach Modell und Ausstattungsvariante als Zweizonen- oder Dreizonensysteme verfügbar. Damit lässt sich die Lufttemperatur für Fahrer und Beifahrer getrennt steuern. Die dritte Zone erlaubt auch den Fondpassagieren, über separate Bedientasten eine eigene Wunschtemperatur zu wählen. Das zuschaltbare Air Care-System der Climatronic reinigt die Raumluft über mehrschichtige Innenraumfilter gründlich und macht Fahrten – nicht nur für Allergiker – noch angenehmer.

Air Care-Funktion reinigt Raumluft

Das Air Care-System der Climatronic nutzt verschiedene Sensoren und einen modernen Aktivkohle-Kombifilter, um Luftqualität und Luftfeuchtigkeit im Fahrzeuginnenraum zu optimieren. Zu diesem Zweck überwacht die Climatronic-Anlage neben der Innen- und Außentemperatur auch die Temperatur der Frontscheibe sowie die Luftfeuchtigkeit. Um das Beschlagen der Windschutzscheibe zu verhindern, wird bei Bedarf ein Klimakompressor aktiviert – solange die Außentemperatur nicht unter dem Gefrierpunkt liegt. Das System schaltet in den Abtaubetrieb um und die Luft strömt zur Windschutzscheibe und zu den Seitenscheiben. Zudem arbeitet der Ventilator mit erhöhter Intensität, um den Innenraum zu entfeuchten. Dabei wird die zirkulierende Raumluft immer wieder durch ein hochwirksames Filtersystem geleitet und besonders gründlich gereinigt. Der Partikel-, Aktivkohle- und Allergenfilter nimmt Feinstaub, Ruß und Pollen auf, absorbiert unangenehme Gerüche und beseitigt diverse Allergene. Die Climatronic mit Air Care-Funktion ist für alle neuen ŠKODA Modelle serienmäßig oder optional verfügbar.

Sensor erkennt gasförmige Schadstoffe und aktiviert Umluftbetrieb

In vielen ŠKODA Modellen arbeitet das AQS-System für automatische Umluft mit einem zusätzlichen Schadstoffsensor, der gasförmige Verunreinigungen wie etwa Kohlenwasserstoffe, Stickoxide oder Schwefeldioxid erfasst. Bei erhöhter Konzentration dieser Gase im Fahrzeuginnenraum wird die Frischluftzufuhr automatisch unterbrochen und vorübergehend auf Umluftbetrieb geschaltet. Anschließend kehrt das System automatisch in den Frischluftbetrieb zurück. Die Air Care- und die AQS-Funktion mit Schadstoffsensor sind für die Modelle ENYAQ iV, KAROQ, KODIAQ, OCTAVIA und SUPERB verfügbar.

Service-Angebote für Klimaanlagen

Beim Klimaanlagen-Check werden alle Funktionen, die Ausströmtemperatur sowie der Druck im Kältemittelkreislauf und Gebläseluftdurchsatz geprüft. Die Experten füllen das Kältemittel auf oder tauschen es gleich ganz aus. Zusätzlich checken sie den Wasserkasten auf Verunreinigungen und die Abläufe auf Durchgängigkeit. Sollten sich im Bereich des feucht-warmen Verdampfers Schimmelpilz und Bakterien gebildet haben, sind unangenehme Gerüche die Folge. Dann ist eine Reinigung und Desinfektion der Klimaanlage nötig. Dabei werden Verschmutzungen durch Mikroben, Pilze und Bakterien neutralisiert. Auch der spezielle Aktivkohle-Innenraumfilter, der rund 99 Prozent unerwünschter Pollen und Schadstoffpartikel aus der einströmenden Luft filtert, sollte regelmäßig erneuert werden.