Artikel empfehlen
Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Allradautos des Jahres! Modernste 4×4-Technik von ŠKODA

Breitgefächertes Modellportfolio mit Allradantrieb. Flaggschiff und Bestseller erneut prämiert

Die unbestrittene Allradkompetenz von ŠKODA steht bei Autofahrern hoch im Kurs. Das Interesse an allradgetriebenen Modellen ist so groß, dass ŠKODA sein Angebot konsequent ausbaut. Im 4×4-Portfolio der Traditionsmarke sind die Modelle KAROQ, KODIAQ und SUPERB verfügar. Der neue OCTAVIA mit Allradantrieb wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Die Leser von Europas meistverkaufter Allradzeitschrift „Auto Bild Allrad“ wählten kürzlich gleich zwei ŠKODA Modelle zu den „Allradautos des Jahres 2020“. Die dritte Generation des OCTAVIA 4×4 ist sowohl Import- als auch Gesamtsieger in der Klasse „Allrad-Pkw bis 40.000 Euro“ und der SUPERB 4×4 steht an der Spitze der Importfahrzeuge in der Kategorie „Allrad-Pkw über 40.000 Euro“. Das ŠKODA Flaggschiff landet bereits zum elften Mal auf dem ersten Platz der Leserwahl.

Die unbestrittene Allradkompetenz von ŠKODA steht bei Autofahrern hoch im Kurs. Das Interesse an allradgetriebenen Modellen ist so groß, dass ŠKODA sein Angebot konsequent ausbaut. Im 4×4-Portfolio der Traditionsmarke sind die Modelle KAROQ, KODIAQ und SUPERB verfügar. Der neue OCTAVIA mit Allradantrieb wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Die Leser von Europas meistverkaufter Allradzeitschrift „Auto Bild Allrad“ wählten kürzlich gleich zwei ŠKODA Modelle zu den „Allradautos des Jahres 2020“. Die dritte Generation des OCTAVIA 4×4 ist sowohl Import- als auch Gesamtsieger in der Klasse „Allrad-Pkw bis 40.000 Euro“ und der SUPERB 4×4 steht an der Spitze der Importfahrzeuge in der Kategorie „Allrad-Pkw über 40.000 Euro“. Das ŠKODA Flaggschiff landet bereits zum elften Mal auf dem ersten Platz der Leserwahl.

ŠKODA Allradkompetenz: Premiere im OCTAVIA COMBI 4×4

Die Erfolgsstory moderner Allradtechnologie in ŠKODA Fahrzeugen begann 1999 mit dem OCTAVIA COMBI 4×4. Die Limousine des Bestsellers folgte dann drei Jahre später ebenfalls mit 4×4-Kürzel. Bis heute produzierte ŠKODA mehr als eine Million Allradfahrzeuge und liefert rund jeden neunten OCTAVIA mit Allrad aus. Besonders beim KODIAQ ist die 4×4-Variante beliebt: Rund 60 Prozent aller Bestellungen des SUV beinhalten vier angetriebene Räder. Dabei bringt Allrad nicht nur abseits befestigter Straßen Vorteile. Die neueste Generation der 4×4-Antriebstechnologie arbeitet auf Basis einer elektronisch geregelten Lamellenkupplung vollautomatisch, höchst effizient und überaus verbrauchsgünstig.

Modernste 4×4-Technik: Plus an Traktion und Sicherheit auf jedem Untergrund

Die Stärken eines Allradantriebs kommen ganz klar bei Schotter, Regen, Matsch und Schnee zum Tragen, wenn möglichst viel Traktion und Fahrstabilität gefragt ist. Allerdings bietet eine variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse bei jedem Wetter und Untergrund mehr Fahrsicherheit. Wenn im normalen Fahrbetrieb mit Vorderradantrieb ein Traktionsverlust droht – etwa bei schneller Kurvenfahrt oder auf unterschiedlich griffiger Fahrbahnoberfläche – wird ein Teil des Antriebsmoments innerhalb von Sekundenbruchteilen automatisch an die Hinterräder geleitet. Dafür sorgt eine elektronisch geregelte hydraulische Lamellenkupplung der fünften Generation, die unter Extrembedingungen sogar bis zu 85 Prozent der Antriebskraft auf ein einzelnes Rad übertragen kann.

Verbrauchsoptimierte Steuerung und mehr Anhängelast

Besonders Autofahrer mit Anhänger oder Wohnwagen genießen die Vorteile eines elektronisch geregelten Allradantriebs. Und das schon beim Anfahren und besonders an Steigungen. Dank der hervorragenden Traktion dürfen die ŠKODA 4×4-Varianten übrigens auch bis zu 25 Prozent mehr Last ziehen als vergleichbare Fahrzeuge ohne Allrad. Ein übermäßiges Plus an Kraftstoffverbrauch ist bei Allradmodellen nicht zu befürchten. Denn ein moderner 4×4-Antrieb arbeitet äußerst effizient und verbrauchsgünstig. Nur wenn es die Fahrsituation verlangt, wird die Hinterachse zugeschaltet. Ansonsten erfolgt der Antrieb bei normaler Fahrt und geringer Last weitestgehend über die Vorderachse.

Beiträge, die Sie interessieren könnten