Allgemein

5 Gründe für den ŠKODA FABIA

Diese Highlights bietet die vierte Generation des Kleinwagens

ŠKODA präsentiert den FABIA in der vierten Generation in emotionalem Design, mit neuen Proportionen, die mehr Platz bieten, und erstmalig mit Komfortfeatures aus höheren Fahrzeugklassen. Der Innenraum glänzt mit großem Zentraldisplay, frischen Farben und einem State-of-the-Art Infotainmentsystem. Wie der Kleinwagen seit Generationen überzeugt und weiter Erfolgsgeschichte schreibt, zeigen diese fünf Gründe für den ŠKODA FABIA.

Neue Maße mit herausragender Aerodynamik

Der neue ŠKODA FABIA basiert erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MBQ-A0 des Volkswagen Konzerns und übertrifft seine Vorgänger in allen Dimensionen. Er ist in der Länge um 111 Millimeter auf 4.108 Millimeter gewachsen. Die vergrößerten Abmessungen ermöglichen ein nochmals verbessertes Platzangebot für die Passagiere und erhöhen das Kofferraumvolumen deutlich um 50 Liter auf jetzt 380 Liter. Die klassenbeste Aerodynamik wurde beim FABIA durch numerische Strömungssimulationen erreicht: Mit einem auf cw 0,28 gesenkten Luftwiderstandsbeiwert setzt ŠKODA im Kleinwagensegment die Bestmarke. Außerdem sorgt die clevere Kühlerjalousie des FABIA durch aktiv verstellbare Lamellen für eine Benzin-Ersparnis von bis zu 0,2 Liter pro 100 Kilometer bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h.

Komfortoptionen aus höheren Fahrzeugklassen erstmalig im FABIA

Mit den drei bekannten Ausstattungslinien Active, Ambition und Style sowie in der Einstiegsvariante Easy überzeugt der neue ŠKODA FABIA mit einem neuem Inneraumdesign. Kupferfarbene und graue Kontrastnähte und Dekorleisten bringen neue Farbtöne ins Interieur des FABIA.
Begleitet von der neuen LED-Ambientebeleuchtung in der Ausstattungslinie Style werden die Instrumententafel, die Mittelkonsole sowieso vorderen Türgriffe hervorgehoben. Abgerundet wird der Innenraum mit einem Multifunktions-Lederlenkrad oder auf Wunsch dreispeichigem Multifunktions-Sportlenkrad mit optionalen Schaltwippen für das Direktschaltgetriebe. Erstmalig sind einige Komfortfeatures aus höheren Fahrzeugklassen im FABIA erhältlich. Dazu zählen beispielsweise eine beheizbare Frontscheibe für freie Sicht und mehr Sicherheit im Winter und die Beheizbarkeit des Lederlenkrads.

Größeres Leistungsspektrum mit höherer Reichweite

ŠKODA präsentiert die vierte Generation des FABIA mit einem deutlich breiter aufgestellten Leistungsspektrum als die Vorgänger. Der Kleinwagen ist erstmals mit fünf verschiedenen Motoren verfügbar, welche eine Leistungsspanne von 48 kW (65 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,7 – 4,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 104 g/km)* bis 110 kW (150 PS)** abdecken. Vier der fünf Aggregate erreichen in Verbindung mit dem optionalen 50-Liter-Tank eine Reichweite von mehr als 900 Kilometern im WLTP-Zyklus.* Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d.

Neue Assistenzsysteme sorgen für gesteigerte Sicherheit

Der neue ŠKODA FABIA gehört mit bis zu neun Airbags zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse. Zudem verfügt er zur sicheren Fixierung von Kindersitzen serienmäßig über ISOFIX- und Top-Tether-Befestigungen an den Rücksitzen und optional am Beifahrersitz. Der Wechsel auf den Modularen Querbaukasten MQB-A0 ermöglicht weitere Optimierungen für die aktive und passive Sicherheit des FABIA und seiner Passagiere. Zu den neuen Assistenzsystemen, die bisher ausschließlich Modellen aus höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren, gehören der Travel Assist, der Parklenkassistent, der Spurhalteassistent, die Verkehrszeichenerkennung, der Side Assist, der Front Assist mit vorausschauendem Fußgänger- und Radfahrerschutz und die Rangierbremsfunktion.

Die neue Generation des Infotainments

ŠKODA setzt im neuen FABIA auf Infotainmentsysteme mit Bildschirmdiagonalen von bis zu 9,2 Zoll. Über eine integrierte eSIM ist der Kleinwagen immer online und hat die Möglichkeit, Internetradio zu empfangen oder auf die umfangreichen mobilen Online-Dienste von ŠKODA Connect oder die neuen Infotainment-Apps zuzugreifen. Smartphones werden kabellos über Wireless SmartLink eingebunden und in der Phonebox induktiv geladen. Für die Stromversorgung weiterer Mobilgeräte stehen im neuen FABIA bis zu fünf USB-C-Anschlüsse zur Verfügung, einer davon am Innenspiegel. Die Bedienung des Top-Infotainmentsystems Amundsen gelingt auch per Gestensteuerung und über die digitale Sprachassistentin Laura. Für einen noch besseren Klang sorgt ein optional erhältliches ŠKODA Soundsystem mit einem zusätzlichen Verstärker und einem Subwoofer im Kofferraum.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.